No 22

Beck, Wilhelm

geboren 26.3.1885 Triesenberg (FL),gestorben 20.1.1936 Walenstadt, kath., von Triesenberg. Sohn des Wilhelm, Bauern und Gipsers, und der Karolina geb. Schädler. ∞ 1921 Anna Maria Bürke, Lehrerin, von Wittenbach. Stud. der Rechtswiss. in Zürich und München (1911 Dr. iur.). 1912-18 Tätigkeit in Anwaltskanzleien in Flums und St. Gallen. Ab 1914 Inhaber einer Anwaltskanzlei in Vaduz, ab 1919 auch im Treuhandbereich tätig. 1918 Mitbegründer der Christlichsozialen Volkspartei. 1914-28 und 1932-34 Landtagsabgeordneter (1922-28 Präs.), 1918-19 Regierungsrat, 1925-30 Vizepräs. des Staatsgerichtshofes, 1923-28 Verwaltungsratspräs. der Sparkassa im Fürstentum Liechtenstein, 1914-35 Herausgeber der "Oberrhein. Nachrichten" bzw. der "Liechtensteiner Nachrichten". B. hatte massgebl. Einfluss auf die Auflösung des Zollvertrags mit Österreich 1919, die Verfassung von 1921, den Zollanschluss an die Schweiz 1923-24 und die liechtenstein. Gesetzgebung. 1928 hatte er die polit. Verantwortung für den Sparkassaskandal zu übernehmen.


Literatur
Vaterländ. Union: Die Schlossabmachungen vom Sept. 1920, 1996

Autorin/Autor: Paul Vogt