La Roche

Die Fam. L. trug ursprünglich den Namen Hebdenstreit, später hiess sie Hebdenstreit genannt L., seit dem 19. Jh. ausschliesslich L. Der ref. Basler Zweig wurde von Michael Hebdenstreit (1564-1604) aus Hildrizhausen (Württemberg) begründet, der vermutlich Ende der 1580er Jahre nach Basel kam, wo er 1591 das Bürgerrecht erhielt. Mehrere Angehörige der L. waren im Militärdienst, in der Kirche, in Handel und Bankwesen, im öffentl. Dienst sowie in der Kunst und Architektur tätig. Kg. Ludwig XIV. verlieh Johann Jakob (1654-1717) auf Grund seiner langen Dienstzeit und wegen seiner militär. Leistungen im franz. Heer den Zunamen L. Erster Theologe der Fam. war Andreas (1757-1817), Pfarrer in Strassburg, später in Basel. Simon (1786-1861) wirkte als Pfarrer in Binningen und Basel (St. Peter). 1838-54 präsidierte er die Basler Missionsgesellschaft. Die meisten Mitglieder der Fam. widmeten sich jedoch dem Handel und Bankwesen. Hier gelangten die L. mit Emanuel (1737-1807), dessen Tuchwarenunternehmen später in ein Bankhaus umgewandelt wurde, mit Benedikt (1762-1807), Begründer der Bank- und Speditionsfirma Benedikt La Roche (heute Privatbank La Roche & Co.), mit Hermann (1842-1921), Mitbegründer und Verwaltungsratspräs. des Schweiz. Bankvereins, und Robert (1877-1946), der 1927-46 die Schweiz. Bankiervereinigung präsidierte, in die eidg. Führungsschicht. Ab 1667 sind Mitglieder der L. im Basler Grossrat und ab 1773 im Kl. Rat bezeugt. Politisch bedeutend waren v.a. die Tagsatzungsgesandten Emanuel ( -> 4) und German ( -> 6). Polit. Ansehen erlangte auch Benedikt ( -> 2), der 1848 zum ersten eidg. Generalpostdirektor ernannt wurde. Mit dem Schriftsteller und Dichter David (1745-1817), dem Architekten Emanuel ( -> 5) und der Malerin und Grafikerin Maria ( -> 7) zeigte sich das künstler. Potential der Familie. Raoul ( -> 8) vermachte dem Kunstmuseum Basel eine der bedeutendsten Kubismussammlungen. Der Name Roche fand über die Gattin von Fritz Hoffmann-L. (Adèle L.) vom Beginn des 20. Jh. an zunächst als Produktname, später als Firmenname des Pharmakonzerns Verwendung.


Archive
– StABS, FamA
Literatur
Schweiz. Geschlechterbuch 1, 250-254; 6, 334-341
– E.R. Seiler-La Roche, Chronik der Fam. Hebdenstreit gen. L., 1920
– T. Maissen, 200 Jahre L. & Co. Banquiers, 1987

Autorin/Autor: Thomas Schibler