Bucher (BE)

Regimentsfähige Fam. der Stadt Bern (1870 ausgestorben). Die aus der Gegend von Neuenegg stammende Fam. war bereits im 14. Jh. in Bern ansässig. Vom 16.-18. Jh. waren B. in hohen Staatsämtern und traditionell als Schreiber (Gerichts-, Rats- und Stadtschreiber) tätig. Der Bauherr Peter (gestorben 1577 Pest), Sattler, belegte als Erster die später in der Fam. üblichen Ämter in Politik (Gr. und Kl. Rat) und Verwaltung (Landvogteistellen). Der Enkel des älteren Sohns Johannes führte das Sattler-Handwerk fort, starb jedoch ohne Nachkommen. Mitglieder der zweiten Linie, ausgehend vom jüngeren Sohn Jakob, amteten ab dem 16. Jh. über Generationen als Stadtschreiber. Häufig belegt sind auswärtige Studien, so von Hans Rudolf ( -> 17), Jakob (1575-1617), Stadtschreiber und Verfasser eines Regimentsbuchs, sowie dessen Sohn Johann Jakob ( -> 21) und Enkel Johann Rudolf ( -> 23). Im 17. Jh. waren Eheschliessungen mit Frauen aus dem Ausland oder aus alteingesessenen Berner Fam. verbreitet. Ab Mitte des 17. Jh. sind Militärkarrieren in Holland und im Piemont belegt. Als Letzter diente der ledig gestorbene Johann Rudolf (1799-1870) als Offizier für Holland und Neapel.


Archive
– BBB, Dok.
Literatur
– von Rodt, Genealogien 1, 145-155

Autorin/Autor: Barbara Braun-Bucher