Bertharius

Im Sept. 642 kam es zum Bürgerkrieg zwischen dem burgund. Patricius Willibad und dem Hausmeier Flachoald. Der Franke B. aus dem pagus ultrajoranus, Pfalzgf. Chlodwigs II., ergriff Partei für Flachoald und focht in der Schlacht bei Autun mit. Im Kampfgetümmel erblickte er unter den Gegnern einen Schwurfreund, den Burgunder Manaulf. Er erhob den Schild, um ihn in Schutz zu nehmen, doch dieser versuchte, B. zu töten. In letzter Not rettete ihm sein Sohn Chaudebo das Leben. Diese Episode illustriert die Institution der Schwurfreundschaft, einen Brauch altgerm. Ursprungs.


Literatur
– J.M. Wallace-Hadrill, The Long Haired Kings, 1982, 142 f.
– A.H.M. Jones et al., The Prosopography of the Later Roman Empire, Bd. 3a, 1992, 228

Autorin/Autor: Justin Favrod / AA