No 6

Maag, Peter

geboren 10.5.1919 St. Gallen,gestorben 16.4.2001 Verona, von St. Gallen. Sohn des Otto Johann und der Konstanze Helene, geb. Mayer. ∞ 1981 Marica Franchi. Stud. der Literatur und Philosophie an den Univ. Zürich, Basel und Genf sowie Klavier und Musiktheorie bei Czesław Marek in Zürich. 1943 Korrepetitor, später erster Kapellmeister am Städtebundtheater Biel-Solothurn, ab 1946 Weiterbildung in Rom, Zusammenarbeit mit Wilhelm Furtwängler und Assistent von Ernest Ansermet in Genf. 1952-55 erster Kapellmeister am Opernhaus in Düsseldorf, 1954-59 Generalmusikdirektor in Bonn, 1972 künstler. Direktor des Theaters von Parma, 1974 von Turin, 1984-91 Chefdirigent des Berner Sinfonieorchesters. M. war v.a. in Italien ein gefragter Gastdirigent und beeindruckte im Konzertsaal und auf Schallplatte mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonín Dvořák und Komponisten des 20. Jh. 1969 Toscanini-Medaille, 1973 Verdi-Medaille, 1975 Toscanini-Dirigentenstab.


Literatur
SML, 238 f.
The New Grove Dictionary of Music and Musicians 15, 22001, 440
Die Musik in Gesch. und Gegenwart, Personentl. 12, 22004, 678 f.

Autorin/Autor: Regula Puskás