09/03/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 10

Courvoisier, Walter

geboren 7.2.1875 Riehen,gestorben 27.12.1931 Orselina, von Basel. Sohn des Georg Ludwig, Prof. der Medizin. ∞ Hedwig Maria Thuille, Tochter des Ludwig. Nach Abschluss des Humanist. Gymnasiums in Basel zunächst Medizinstud., 1900 Promotion. Anschliessend Assistent am Basler Bürgerspital, dann 1902 Wechsel zur Musik. C. wurde Schüler von Ludwig Thuille in München, übernahm 1907 die Leitung der Volks-Symphoniekonzerte des Kaim-Orchesters und wurde 1910 Nachfolger von Friedrich Klose als Professor und Leiter der Kompositionsklasse an der Münchener Akad. für Tonkunst. Zeitweise hielt er auch Vorlesungen an der Univ. München. Als Komponist rechnet man ihn der "Münchner Schule" zu. Im Zentrum seines kompositor. Schaffens stand, beeinflusst von Wagners Musikdramen und vom Volkslied, die Vokalmusik aller Genres.


Archive
– UBB, Nachlass
Literatur
– T. Kroyer, W. Courvoisier, 1929

Autorin/Autor: Christoph Ballmer