No 1

Aeschbacher, Adrian

geboren 10.5.1912 Langenthal,gestorben 7.11.2002 Zürich, ref., von Eggiwil. Sohn des Carl ( -> 2). Bruder von Niklaus ( -> 5) und Rudolf ( -> 6). ∞ 1934 Erika Staerkle, Tochter des Anton, Baumeisters. Im Alter von vier Jahren erster Klavierunterricht bei seinem Vater. Nach dem Stud. am Konservatorium Zürich bei Emil Frey (1889-1946), Volkmar Andreae und Paul Müller (Konzertdiplom mit Auszeichnung), 1929-31 Schüler von Artur Schnabel in Berlin. Seit 1934 Konzerttätigkeit in Europa und Südamerika als Interpret eines hauptsächl. klass.-romant. Repertoires und von Werken zeitgenöss. Schweizer Komponisten wie Othmar Schoeck, Arthur Honegger, Heinrich Sutermeister und Walter Lang. 1965-78 Leiter der Meisterklasse an der Musikhochschule Saarbrücken. Schallplattenaufnahmen mit Werken von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms und Edvard Grieg.


Literatur
SML, 16

Autorin/Autor: Regula Puskás