Beggenhofen, von

Zürcher Rittergeschlecht. Die Herkunft von Benken (ZH) ist nicht gesichert; die Pfandleihe von den Gf. von Rapperswil deutet auf einen Zuzug aus der Gasterregion hin. Eine Verbindung mit den Habsburg-Laufenburgern und den Frh. von Regensberg ist anzunehmen; ebenso die Lehensabhängigkeit vom Zürcher Fraumünster. Konnubium im 13. Jh. mit den ritteradligen Fink, zu Beginn des 14. Jh. mit den bürgerl. Schön. 1263 erstmals eindeutig belegt ist Rudolf, der ab 1268 im Zürcher Rat sass. Sein Sohn Lütold, Ritter, starb 1335 als Ratsmitglied. Dessen Sohn Ulrich, ohne Ritterprädikat und wiederholt im Rat vertreten, war der letzte männl. Angehörige des Geschlechts. 1350 beteiligte er sich am Umsturzversuch der Zürcher Mordnacht und versank danach trotz Versöhnung mit der Stadt in polit. Bedeutungslosigkeit.


Literatur
– Sablonier, Adel
– M. Lassner-Held, Der Zürcher Stadtadel 1330-1400, Liz. Zürich, 1989

Autorin/Autor: Franziska Hälg-Steffen