Beffano, de

Fam. des lokalen Dienstadels des Misox, die um 1300 in Roveredo (GR) in Diensten der Frh. von Sax stand. 1272 war ein Albertus de B. de Rouoredo Zeuge einer Urkundenfertigung des Albert von Sax, 1295 ein Romegius de B. Bürge für Johann von Sax. Die de B. residierten vermutlich bei der Torre di Beffan in S. Antonio-Roveredo; dieser Dorfteil heisst noch heute Béffen. Zu diesen sax. Dienstleuten gehörten wohl auch Anricus und seine Söhne, die urkundlich zwischen 1301 und 1327 belegt sind. Vermutlich in Zusammenhang mit dem Zerfall der Torre di B. gegen Ende des 14. Jh. nahmen Zweige der Fam. Wohnsitz in Monticello (Gem. S. Vittore) und in Buseno im vorderen Calancatal. In Monticello amteten 1409 Guglielmo und Ippone de B. als Meier des Pizzenus von Sax. In Buseno wohnten 1399 Zuchonus und Rigolus de B. de Rovoledo und zwischen 1401 und 1486 weitere fünf Mitglieder dieser Familie. Zwischen 1430 und 1453 war Enrico, Sohn des Negro di B., Notar in Roveredo.


Archive
– KreisA Roveredo (GR)
– StAGR
Quellen
BUB 2 und 3

Autorin/Autor: Martin Bundi