No 4

Stürler, Daniel

getauft 21.12.1674 Bern, gestorben Nov. 1746 Bern, ref., von Bern. Sohn des Johann Franz und der Anna Barbara geb. S. ∞ Catharina von Wattenwyl. S., der ab 1710 Berner Grossrat war, leitete 1721-25 für Hieronymus von Erlach den Bau des Schlosses Hindelbank. Seine Pläne für die Heiliggeistkirche und das Burgerspital in Bern nahmen die später von Niklaus Schiltknecht und Joseph Abeille umgesetzte Entflechtung der beiden Bauten vorweg. Zeitweise bekleidete S. das Direktorium dieses Bauvorhabens. Als Landvogt von Lenzburg (1725-31) realisierte S. auf dem dortigen Schloss u.a. ein Treppenhaus. Wegen finanzieller Probleme zog er sich später aus dem polit. Leben zurück und erwarb in Bern den Gasthof Krone, den er - wohl mit seinem Sohn Albrecht ( -> 2) - 1744-45 umbaute. In Bern werden ihm ausserdem einzelne Bürgerhäuser zugeschrieben. Der dilettierende Architekt ist zu den treibenden Kräften der Berner Baukultur des frühen 18. Jh. zu zählen.


Literatur
"Währschafft, nuzlich und schön", Ausstellungskat. Bern, 1994

Autorin/Autor: Christoph Schläppi