No 26

Schmid, Emil

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 6.4.1843 Eglisau, gestorben 6.1.1915 Zürich, ref., von Eglisau. ∞ 1873 Katharina Agnes Maria Kerez. Ausbildung zum Architekten 1860-63 bei Gottfried Semper am Eidg. Polytechnikum Zürich, 1866-69 an der Pariser Ecole des Beaux-Arts und bei Charles-Auguste Questel in Paris und Versailles. 1872 Rückkehr nach Zürich. Unter seiner Leitung entstanden repräsentative öffentl. Bauten, Geschäftshäuser und Villen v.a. im Stil der Neurenaissance: 1874-77 das Bürgerasyl, 1880-81 das Wohn- und Geschäftshaus Kappelerhof an der Bahnhofstrasse, 1881 die Quaibrücke, 1895-98 das eidg. Post- und Telegraphengebäude. Mit dem herrschaftl. Palais Henneberg am Alpenquai (1896-1900, abgebrochen 1969) wandte er sich dem Neubarock zu.


Literatur
SKL 3, 66
Schweiz. Bauztg. 65, 1915, 28 f.
Architektenlex., 483

Autorin/Autor: Cornelia Bauer