No 1

Langenegger, Konrad

geboren 17.10.1749 Gais, gestorben 8.4.1818 Gais, ref., von Gais. Sohn des Konrad, Webers, und der Elsbeth Wetter. ∞ 1778 Anna Höhener. Am Webstuhl tätig, dann Zimmermannslehre. In den 1770er Jahren erarbeiteten L. und Hans Konrad Altherr in Chur u.a. zwei Modelle für pfeilerlose Holzbrücken, die sie in London bzw. Wien vorführten. 1780-82 war L. am Wiederaufbau des abgebrannten Gaiser Dorfkerns beteiligt. Ca. 1785-87 weilte er erneut bei Altherr, diesmal in St. Petersburg. Später konstruierte er eine Zwirnmaschine für Johann Konrad Zellweger in Gais und betrieb danach selbst einige Zeit eine solche. Ab 1802 schuf L. mehrere repräsentative Fabrikantenhäuser in Trogen und Speicher (hier auch Neubau der Kirche 1808-10), wobei er sich einem strengen Klassizismus verschrieb und diesen teils mit der lokalen Bauart verband. 1813-14 Bau der Spinnerei St. Georgen in St. Gallen.


Archive
– KBAR
Literatur
– «Johann Conrad L. von Gais», in Appenzell. Monatsbl., 1825, Nr. 7, 121-127
Kdm AR 2, 1980
John Soane e i ponti in legno svizzeri, Ausstellungskat. Mendrisio, Vicenza, Basel, 2002, 42 f., 51
– M. Fischer, Kommentierter Werkkat. von L., Ms., 2003

Autorin/Autor: Thomas Fuchs