No 1

Dünz, Abraham

getauft 4.4.1630 Bern, gestorben vor 12.4.1688 Bern, ref., von Bern. Sohn des Hans Jakob, Glasmalers aus Brugg. ∞ 1) 1661 Elisabeth Koch, 2) 1662 Anna Barbara Jenner, Tochter des Landvogts Hans Rudolf. Steinmetzlehre in der Berner Münsterhütte. Nach Wanderjahren 1660 Wahl zum Münster-Werkmeister in Bern. 1664 Grossrat. D. war zuständig für die Projektierung oder Begutachtung von ca. 40 Landkirchenbauten. Er schuf früh Typen ref. Predigtsäle (so 1667 die Querkirche von Chêne-Pâquier), oft mit steinerner Ausstattung (eigenhändig 1664 für Bätterkinden). Als Architekten in nachgot. Hüttentradition, als Bildhauer Barockkünstler, prägten D. und seine Amtsnachfolger - der Schwager Samuel Jenner (1653-1720), die Söhne Abraham und Hans Jakob - den bern. Kirchenbau bis 1727.


Literatur
– K. Speich, Die Künstlerfam. D. aus Brugg, 1984

Autorin/Autor: Klaus Speich