No 1

Tut, Niklaus

gestorben 9.7.1386 Sempach, von Zofingen. Wahrscheinlich Sohn des Johans. T. sass im Rat der Stadt Zofingen und war 1375-79 Schultheiss. 1386 fiel er mit elf weiteren Zofingern in der Schlacht bei Sempach. Die Chronistik der 1. Hälfte des 16. Jh. (Halbsuterlied, Johannes Stumpf) berichtet, wie der Bannerträger T. im Fallen das Stadtbanner zerriss und sich die Stücke in den Mund schob, damit es nicht verloren gehe. 1894 wurde ihm in Zofingen ein Denkmal errichtet und ein Platz gewidmet.


Literatur
– A. Bickel, Zofingen von der Urzeit bis ins MA, 1992, 313-322

Autorin/Autor: Bruno Meier