No 1

Beusch, Alberich

geboren 7.7.1682 (Johann Martin) Luzern, gestorben 5.12.1745 Feldbach (Gem. Steckborn), kath., von Luzern. Sohn des Wilhelm. 1700 Profess im Zisterzienserkloster Wettingen, 1705 Priesterweihe, 1706-08 Subkustos, 1708-13 Prof. für Rhetorik, Philosophie und Theologie, 1717-21 Sekr. des Abtes, ab 1721 Abt. Teilnehmer an den Nationalkapiteln, 1738 am Generalkapitel als zweiter Notar. B. führte einen sparsamen Klosterhaushalt und beschäftigte sich in den letzten Amtsjahren mit den klösterl. Besitzungen in Walterswil (Verkauf einiger Höfe).


Literatur
HS III/3, 481 f.

Autorin/Autor: Anton Wohler