10/03/2005 | Rückmeldung | PDF | drucken

Frohburg [Froburg], von

Nordwestschweiz. Grafengeschlecht, aus dem Wiggertal stammend, mit verschiedenen schweiz. Dynastenfam. verschwägert. Stammburg war die im 9. Jh. gegr. F., eine Grablege in der Kirche Zofingen. Die Fam. besass vom Ende des 11. Jh. an im Buchsgau und nach 1223 im Sisgau die landgräfl. Rechte als Lehen der Bf. von Basel. Um 1140 stiftete sie das Kloster Schönthal und gründete rund um die F. Burgen und Städte (u.a. Bipp, Waldenburg, Zofingen, Liestal, Olten, Wiedlisbach). Urkundlich erwähnt sind 1096 Adelbert, der dem Priorat St. Alban Dorf und Kirche Appenweiler (Elsass) schenkte, als Zeugen Adalbero (1114 Zeuge Ks. Heinrichs V.) und Hermann, um 1100 Volmar und Ludwig. Im 12. Jh. nahm die Fam. durch die Bf. Ortlieb ( -> 3) und Ludwig ( -> 2) Einfluss auf das Bistum Basel. Auch durch Heiraten stärkte sie ihre Stellung: Hermann II. (erw. 1160-1211), ein Enkel Adalberos, ehelichte eine Kyburgerin, seine Söhne Ludwig III. (erw. 1196-1256) und Hermann III. (erw. bis 1236) waren mit Gertrud bzw. Heilwig aus dem Hause Habsburg verheiratet, seine Tochter Richenza mit Berchtold von Neuenburg. Nach 1223 beerbte Hermann IV., Sohn Ludwigs III., Gatte einer Hombergerin, die Gf. von Alt-Homberg und nannte sich ab 1243 Gf. von Homberg. Die Fam. spaltete sich um 1250 in die Linien Zofingen, Neu-Homberg und Waldenburg auf. 1307 starb der Zweig Zofingen aus, 1325 die Linie Neu-Homberg. Werner II. von Neu-Homberg, ein Enkel Hermanns IV., und sein Bruder Ludwig II. verkauften 1306 Wartenberg und Muttenz, Lehen der Bf. von Strassburg, an Österreich. Ludwig IV., Sohn Hermanns III., gab 1265 Waldenburg und Olten dem Bf. von Basel als Lehen auf. 1299 verkaufte sein Sohn Volmar IV. (gestorben 1320), Gatte der Katharina von Toggenburg, die Aarburg. Mit den Söhnen Johann (gestorben 1366), 1355 Landgf. im Sisgau, und Hermann VI. ( -> 1) starb die Fam. 1367 aus.


Quellen
UB SO 1-3, (mit Stammtaf. 4)
Literatur
GHS 1, 26-43, 406; 3, 405, (mit Stammtaf.)
– W. Merz, Die Burgen des Sisgaus, 4 Bde., 1909-14
– J. Schneider, «Die Gf. von Homberg», in Argovia 89, 1977, 5-310
– W. Meyer, Die F., 1989
– A. Bickel, Zofingen von der Urzeit bis ins MA, 1992

Autorin/Autor: Peter Schenker