No 1

Summerer, Fridolin

geboren 10.4.1628 Baden, gestorben 18.8.1674 Muri (AG), begraben Leontiuskapelle der Klosterkirche, kath., von Baden. Sohn des Peter, Rats- und Bauherrn, und der Ursula Wanger. 1644 Profess im Kloster Muri, 1650 Diakon, 1651 Priester, 1652 Lehrer an der Klosterschule, 1654-61 Novizenmeister, 1655 Sekr. der Benediktinerkongregation, 1657-63 Subprior, ab 1663 Administrator der Abtei Pfäfers. Ab 1667 Abt des Klosters Muri. 1667-73 Visitator der Kongregation. S. befahl die Sammlung der alten Kapitelbeschlüsse und setzte sich für die Reform des Stifts Kempten ein.


Literatur
HS III/1, 939

Autorin/Autor: Anton Wohler