No 2

Blondel, Jean-François

geboren 1683 Rouen, gestorben 8.10.1756 Paris, Franzose. Dank der Veröffentlichung in der 1727-30 in Paris erschienenen "Architecture française" von Jean Mariette sind Pläne, Schnitte und Aufrisse von drei durch B. in Genf errichteten Häusern vorhanden: Es handelt sich um das 1720-21 erbaute Stadthaus des Bankiers Gédéon Mallet am Cour Saint-Pierre, Mallets Herrschaftshaus in Cologny, das 1721-22 entstand (und 1948 in mangelnder Sachkenntnis entstellt worden ist), und um das Haus des Pfarrers Ami Lullin in Creux-de-Genthod (Gem. Genthod), das B. 1723-30 errichtete. Der architekton. Stil B.s, ein nüchterner franz. classicisme, wurde in der 1. Hälfte des 18. Jh. von den Genfern als Ausdruck des "guten Geschmacks" betrachtet, der dem "Prunk" vorzuziehen sei.


Literatur
Macmillan Encyclopedia of Architects 1, 1982, 224-226
– A. Brulhart, «La Maison Mallet», in L'information immobilière 28, 1985, 153-157
– A. Brulhart, «Le domaine du Creux-de-Genthod», in L'information immobilière 30, 1986, 59-63
AKL 11, 590 f.
Architektenlex., , 64 f.

Autorin/Autor: Armand Brulhart / GG