Ballanche, Antoine

Von 1552 an bezeugt,gestorben vor April 1582, aus der Freigrafschaft Burgund, Bürger von Neuenburg. Neben Laurent Perroud der beste Baumeister der "Neuenburger Renaissance". 1552 und 1559 arbeitete er am Schloss Valangin. 1565-68 renovierte er mit seinem Bruder Guillaume sowie mit Claude und Hugonin B. das Schloss Avenches, dem er eine mit dekorativen Skulpturen geschmückte Renaissance-Fassade gab. Eine aus der Blendmauer hervorragende Büste stellt B. dar, versehen mit seinen Initialen und seinem Meisterzeichen. 1568 baute er in Valangin die Brücke über den Seyon, und 1575 war er einer der drei Meister, die mit der Bauabnahme der von Perroud geschaffenen Markthallen von Neuenburg betraut waren. 1580 baute er in Peseux ein Haus für Claudy Fornachon.


Literatur
Kdm NE 1-3, 1955-68
– M. Grandjean, «Maître d'œuvre et sculpteur du château d'Avenches», in UKdm 9, 1958, 72-74

Autorin/Autor: Brigitte Pradervand / BE