10/11/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 1

Faesch, Andreas

geboren 12.12.1728 Basel,gestorben 10.6.1772 Homburg, ref., von Basel. Sohn des Andreas, Juristen, Ratsherrn und Landvogts von Farnsburg, und der Gertrud Ortmann. Enkel des Sebastian ( -> 13). Ledig. 1745 Magister phil., 1750 Dr. iur. 1750-51 Verweser der Vogtei Farnsburg, 1754-68 Grossrat der Zunft zu Spinnwettern, 1756-68 Schreiber der Kanzlei, 1768-72 Landvogt von Homburg. 1761 untersuchte F. als Mitglied der landwirtschaftl. Kommission des Basler Rats zusammen mit Hieronymus Christ die Landwirtschaft in 17 Baselbieter Bännen. F. war in der Schweiz einer der bedeutendsten Vertreter der Einschlagsbewegung, die agrar. Neuerungen im Ancien Régime forderte. Besitzer des Landgutes Dietisberg bei Diegten.


Archive
– StABS, PrivA
Quellen
– H. Christ, Nachricht vom Zustande des Ackerbaues in dem Kantone Basel, 1764
Literatur
– S. Huggel, Die Einschlagsbewegung in der Basler Landschaft, 2 Bde., 1979

Autorin/Autor: Samuel Schüpbach-Guggenbühl