No 1

Pfirter [zem Bluomen], Lienhard

geboren vor 1384 Basel,gestorben 29.10.1430 Basel, von Basel. Sohn des Cunrat Egglin genannt P., Schultheissen von Liestal, und der Clara P. ∞ 1) Greda Erhart, Tochter des Liestaler Schultheissen Johann, 2) Ennelin P. Herrenwirt und Junker. Vor 1404 und bis 1430 Ratsherr zu Weinleuten in Basel, ab 1408 wiederholt Meister der Weinleutenzunft. 1415-16 Ammeister. 1404-30 zwölfmal Siebner (Finanzen), 1410-29 fünfmal Dreier (Finanzausschuss) des Rats. 1410-26 nahm P. an über 25 diplomat. Gesandtschaften für den Basler Rat teil, v.a. in die oberrhein. Städte. Basler Bannerherr, 1425 Bannerführer der oberrhein. Städte im Krieg gegen Gf. Diebold von Neuenburg. Vertreter der zünft. Partei im Rat Basels. Der sozial und wirtschaftlich einflussreiche P. war einer der wichtigsten Diplomaten Basels seiner Zeit und 1422 massgeblich an der Gründung des oberrhein. Städtebunds beteiligt.


Literatur
– G. Schönberg, Finanzverhältnisse der Stadt Basel im 14. und 15. Jh., 1879
– E.F. Weiss-Bass, Weingewerbe und Weinleutenzunft im alten Basel, 1958
– E. Gilomen-Schenkel, Henman Offenburg (1379-1459), 1975

Autorin/Autor: Samuel Schüpbach-Guggenbühl