No 3

Veith, Johann Martin

geboren 9.5.1650 Schaffhausen, gestorben 14.4.1717 Schaffhausen, ref., von Schaffhausen. ∞ Elisabeth Ott. Über V.s Wirken als Kunstmaler ist wenig bekannt. Nach einer zehnjährigen Ausbildung in Rom und Venedig arbeitete er zwei Jahre in Warschau für den Fürsten Radziwiłł. Danach kehrte er nach Schaffhausen zurück. V. malte v.a. Szenen aus der Mythologie und röm. Geschichte sowie Allegorien. Zudem schuf er Porträts von Bürgermeistern, Dekanen, Vogtrichtern und Privatpersonen. Das monumentale Ereignisbild "Allegor. Darstellung an die Konferenz der evang. Orte in Schaffhausen 1698" (1700) befindet sich im Schweiz. Landesmuseum. Neben mehreren Bildern besitzt das Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen auch eine Version der "Kleopatra".


Literatur
SKL 3, 370 f.
– H. Bendel, Zerstörter Schaffhauser Kunstbesitz aus dem Museum zu Allerheiligen, 1944, 49-51
Schaffhauser Kunst und Kultur im 18. Jh., Ausstellungskat. Schaffhausen, 1983

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya