No 22

Steiner, Jakob

Erstmals erw. 1510 Basel, gestorben um 1553, ab 1511 von Basel. ∞ vor 1511 Barbara Her(r), Tochter des Claus, Gerbers und Vogts am Stadtgericht. Lehre beim Bildhauer Hans Dürr in Basel. 1511 Aufnahme in die Zunft zu Spinnwettern, 1513-14 und 1521-22 Stubenmeister, 1522-25 Sechser, 1525-26 Zunftmeister, 1527-32 Ratsherr, 1526-31 Siebner und 1532 Fünfer. S. wirkte als Kunsttischler und Bildschnitzer. 1520-21 war er an der geschnitzten Holzdecke, der Bestuhlung und dem Mobiliar der Grossratsstube beteiligt, wovon sich die Sitzbänke auf den Emporen des Basler Münsters erhalten haben. 1539-40 fertigte er die Renaissance-Schubladenschränke für das Archivgewölbe des Basler Rathauses an, deren Vorlagen vermutlich vom Basler Maler Conrad Schnitt stammen. S. wird auch die sog. Erasmus-Truhe zugeschrieben. In den 1530er Jahren schloss er sich der Täuferbewegung an und zog sich aus den Ämtern zurück.


Literatur
Kdm BS 1, 1932
– S. Hess, W. Loescher, Möbel in Basel, 2012

Autorin/Autor: Anna Katharina Bähler