No 1

Aprile, Antonio Maria

geboren 1488/89 Carona,gestorben nicht vor 1535, von Carona. Sohn des Giovanni. Bruder von Giovanni Antonio und Pietro ( -> 2). A. liess sich als Bildhauer in Genua nieder, hielt sich aber immer wieder auch in Sevilla auf. Mit versch. Kollegen arbeitete er 1520-25 an den Grabmälern von Don Pedro Enriquez de Ribera und dessen Gemahlin Catalina de Ribera für die Kartause von Sevilla. In derselben Zeit entstanden auch die Kanzeln im Dom von Genua und im Dom von Savona. 1526 erhielten A., sein Bruder Giovanni Antonio und andere von Adligen aus Sevilla sechs Aufträge. Von diesen Bauherren existieren heute nur noch die Grabmäler von Don Francisco de Zuniga y Guzman und seiner Gemahlin Doña Eleonora Manrique de Castro. Zwischen 1528 und 1534 führte A. im Auftrag des Marques de Tarifa ein umfangreiches Familiengrab mit zehn Denkmälern aus. Seine Werke in Sevilla sind von Bedeutung für die Entstehung der span. Frührenaissance.


Literatur
DBI 3, 641 f.
AKL 4, 582 f.

Autorin/Autor: Markus Hoch