David

827 zum Bf. von Lausanne geweiht, gestorben 850. D. stellte sich wie alle karoling. Bischöfe in den Dienst seines Landesherrn, Lothar I. Er nahm 829 am Konzil von Mainz und 840 an jenem von Ingelheim teil. 848 war D. Lothar bei der Befestigung Roms behilflich und wurde im selben Jahr für den Feldzug gegen Benevent (Kampanien) aufgeboten. Gemäss seiner Grabinschrift starb er bei Ins im Kampf gegen einen seiner Vasallen, den Herrn von Tegerfelden (Baden). Im 13. Jh. hiess es, dass am Ort, an dem D. gefallen war, noch lange ein Blutfleck auf einem Stein zu sehen gewesen sei.


Literatur
HS I/4, 98 f.

Autorin/Autor: Justin Favrod / BE