No 1

Quart, Aymon de

gestorben 13.10.1311 Ivrea (Piemont). Aus einer Adelsfam. des Aostatals. Sohn des Jacques, Herrn von Q. Bruder des Emeric, Bf. von Aosta (1311-13). Domherr von Lyon (vor dem 8.11.1283), 1286-1303 Propst von Lausanne. 1287 wurde Q. zum Bf. von Sitten gewählt, verzichtete jedoch auf seine Rechte. Ab 1292 stand er in Diensten des engl. Kg. Eduard I.; 1292 Domherr und 1295 Propst von Saint-John in Beverley (Yorkshire). 1304 vom Kapitel zum Bf. von Genf gewählt. 1307-09 residierte er wegen eines Aufstands der Bürger ausserhalb der Stadt. Am 28.2.1309 anerkannte Q. das Recht der Stadtbürgerschaft, eine Gem. zu bilden und den Prokurator oder Syndic selbst zu bestimmen. Als Berater und Sekr. von Ks. Heinrich VII. von Luxemburg begleitete er diesen ab Okt. 1310 auf dessen Italienzug.


Literatur
HS I/3, 87 f.

Autorin/Autor: Louis Binz / CS