No 1

Aarberg, Johann III. von

geboren um 1410 ,gestorben 1497. Sohn des Wilhelm, Herrn von Valangin, und der Jeanne de Beauffremont. ∞ um 1430 Louise von Neuenburg-Vaumarcus, Tochter des Johann. Graf. Verm. beendete A. 1427, als sein Vater starb, die Erziehung bei seinen Lehrern in der Freigrafschaft Burgund. Mit seinen Untertanen stritt er oftmals wegen ihrer Freiheiten. Er bestätigte jedoch 1455 diejenigen der Bürger Valangins und verlieh 1464 den Einw. der Montagnes neue Freiheiten. Mit Bern erneuerte er 1427 den Burgrechtsvertrag. 1450 leistete er Johann von Freiburg, dem Gf. von Neuenburg, den Treueid. Unter dessen Nachfolgern gelang es A., sich aus der Abhängigkeit zu lösen. Trotz seinen versch. verwandtschaftl. Beziehungen zu Burgund kämpften seine Truppen in den Burgunderkriegen an der Seite der Berner.


Autorin/Autor: Germain Hausmann / GG