No 2

Thomas, Georg

Erstmals erw. 1534 in Marburg, gestorben 1578/79 Marburg, von Basel. Vermutlich Sohn des Hermann, Malers. 1534 immatrikulierte sich T. an der Univ. Marburg, in deren Dienst er bis 1555 stand. Vermutlich ist der Maler, Bildhauer und Formschneider T. identisch mit dem Monogrammisten G. T. (mit Zirkel). T.' Werk umfasst hauptsächlich Skulpturen, Grabmäler und Gemälde, die er im Auftrag der Stadt Marburg und der Hzg. von Hessen schuf.


Literatur
SKL 4, 427

Autorin/Autor: Anna Katharina Bähler