17/10/2005 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 1

Dürer, Albrecht

Dieser Artikel wurde für die Buchausgabe des HLS mit einem Bild illustriert. Bestellen Sie das HLS bei unserem Verlag.

geboren 21.5.1471 Nürnberg,gestorben 6.4.1528 Nürnberg. Maler, Zeichner, Kupferstecher, Zeichner für den Holzschnitt, Kunstschriftsteller und -theoretiker. Durch seine schöpfer. Leistung und Wirkung ist D. die überragende Persönlichkeit der dt. Kunstgeschichte an der Nahtstelle zwischen SpätMA und beginnender Neuzeit, die als Epoche D.s Namen trägt. Abgesehen von der künstler. Wirkung, die er mit seiner weit verbreiteten Grafik in ganz Europa ausübte, hatte er enge biogr. und künstler. Beziehungen zur Schweiz. Die nach der Lehre beim führenden Nürnberger Maler Michael Wolgemut im April 1490 angetretene Gesellenwanderung führte D. auch nach Basel, wo er 1491-92 als Zeichner für den Holzschnitt tätig war. Beleg hierfür ist ein von ihm eigenhändig mit seinem Namen und Geburtsort bezeichneter Druckstock mit der Darstellung des hl. Hieronymus in der Zelle, der zur Illustration der am 8.8.1492 bei Nikolaus Kessler erschienenen Hieronymus-Briefausgabe verwendet wurde. Dessen Entdeckung hatte zahlreiche Zuschreibungen von Basler Holzschnitt-Illustrationen an D. zur Folge, so derjenigen im "Ritter vom Turn" (gedruckt 1493 bei Michael Furter in Basel) und v.a. eines Teils der Illustrationen der 1494 erschienenen Basler Ausgabe von Sebastian Brants "Narrenschiff". Dazu kommt als besondere Rarität die Folge von 132 erhaltenen Holzstöcken mit Illustrationen zu den Komödien des Terenz, die grösstenteils nicht geschnitten wurden und noch die D. zugeschriebenen Originalzeichnungen tragen. Dieser umfangreiche Anteil D.s am Basler Buchholzschnitt war für dessen weitere Entwicklung bestimmend (Buchdruck).


Literatur
– F. Winkler, D. und die Illustrationen zum Narrenschiff, 1951
– E. Panofsky, Das Leben und die Kunst Albrecht D.s, 1977 (engl. 1955)
– C. Müller, «Zeichnungen auf Holzstöcken für eine mit Holzschnitten illustrierte Ausg. der Komödien des Terenz, um 1492», in D., Holbein, Grünewald, Ausstellungskat. Basel, 1997, 98-109

Autorin/Autor: Hanspeter Landolt