No 12

Nägeli, Konrad

geboren 17.1.1881 Rapperswil (SG), gestorben 1.10.1951 St. Gallen, kath., von Rapperswil. Sohn des Konrad Josef, Hutmachers, und der Laura geb. Helbling. ∞ 1906 Leonie Franziscus, Tochter des Georg, Ingenieurs. Gymnasium in Winterthur, Rechtsstud. an der Univ. Bern mit Promotion. Sekr. des kant. Baudepartements St. Gallen, Redaktor beim "St. Galler Tagblatt". 1909-18 freisinniges Mitglied des städt. Gemeinderats St. Gallen. 1911-30 Stadtrat (1911-18 Hochbau und Gesundheitswesen, 1918-30 Bauverwaltung, 1924-30 Schulverwaltung), 1930-48 Stadtammann (Inneres und Finanzen sowie bis 1936 Schulverwaltung). 1930-36 St. Galler Kantonsrat. 1937-48 Präs. des Schweiz. Städteverbands. Massgebl. Mitwirkung beim Ausbau der Handelshochschule, der Ansiedlung der Eidg. Materialprüfungsanstalt (Empa) in St. Gallen sowie der Gründung der Olma 1943. Die Folgen von Krieg und Stickereikrise prägten fast die ganze Amtszeit N.s im Stadtrat.


Literatur
– E. Anderegg, Worte des Dankes, 1958, 19-25

Autorin/Autor: Marcel Mayer