No 7

Geilinger, Wolfgang

Erstmals erw. 1574 in Winterthur, gestorben 15.3.1611 Winterthur, ref., von Winterthur. 1574 im Gr. Rat, 1577 im Kl. Rat und Seckelmeister, 1586 Statthalter. Zwischen 1589 und 1611 elfmal Schultheiss. 1593 Obervogt von Hettlingen, 1594 Verwalter des Amtes Mörsburg. Unter der Ägide von G. betrieb Winterthur eine aktive Ankaufspolitik von Gütern und Herrschaften.


Literatur
Sonntagspost, 12.3. und 19.3.1911, Beil. zu "Der Landbote"

Autorin/Autor: Martin Lassner