No 1

Peraudi, Raimondo

geboren 28.5.1435 Surgères (Poitou-Charentes), gestorben 5.9.1505 Viterbo (Latium). 1476 Domdekan von Saintes (Saintonge), 1487 Generalkollektor für den Türkenkrieg, 1491 Bf. von Gurk (Kärnten), 1493 Kardinal, 1500-04 Legat für die Schweiz, die dt. und nord. Lande, 1505 Bf. von Saintes. Unermüdlich in diplomat. Diensten für Kaiser, Papst und die Kreuzzugssache tätig, verkündete P. auch in der Schweiz den Jubiläumsablass für den Türkenkrieg und wirkte im Sinne der religiösen Erneuerung. Im Frühling 1504 weihte er in Basel mehrere Kirchen und Kapellen und stellte zahlreiche Ablassbriefe aus.


Literatur
HS I/1, 39
– W. Keller, «Kardinal P. in Schwyz 1504 und seine Reise über den Gotthard», in MHVS 74, 1982, 69-83
LThK 8, 25 f.

Autorin/Autor: Urban Fink