No 1

Durini, Carlo Francesco

geboren 20.1.1693 Mailand,gestorben 25.6.1769 Mailand, kath., aus einer Grafenfam. Inquisitor in Malta, Signaturreferendar, 1739-53 Titularbischof von Rhodos, 1739-44 Nuntius in der Schweiz, 1744 in Frankreich, ab 1753 Ebf. von Pavia und Kardinal. D. bekämpfte die von Propst und Kapitel erbetenen Eingriffe der Luzerner Regierung in das Stift Beromünster und forderte vom Konstanzer Bischof eine Visitation. Aus finanziellen Gründen verhinderte er die Gewährung besonderer Ehefakultäten an die Bistümer Konstanz und Como. Im Jurisdiktionsstreit zwischen der Abtei St. Gallen und dem Bistum Konstanz unterstützte er mit Erfolg das Kloster. 1742 Visitation des Churer Domkapitels und des Klosters Disentis, wo er Bernhard Frank von Frankenberg zum Abt ernannte.


Literatur
HS I/1, 52
DBI 42, 203-206
– U. Fink, Die Luzerner Nuntiatur 1586-1873, 1997

Autorin/Autor: Urban Fink