No 4

Recordon, Frédéric

geboren 4.8.1811 Rances, gestorben 26.11.1889 Ecublens (VD), ref., von Rances. Sohn des François-Louis, Notars, und der Rose-Louise geb. Bourgeois. ∞ 1842 Marie Hooker, Tochter des James, Ingenieurs in Portsmouth. R. studierte Medizin in Heidelberg und Paris, wo er Vorlesungen des Ophthalmologen Julius Sichel besuchte. Ab 1837 widmete er sich in Lausanne der Augenheilkunde. 1843 gründete er mit Elisabeth Jeanne de Cerjat und William Haldimand das Asile des Aveugles, wo er oft operierte und dessen Chefarzt er 1844-80 war. An der Akad. Lausanne führte er 1862 den Unterricht in Rechtsmedizin und 1869 in Hygiene ein. 1857-85 war er Leiter des Gesundheitsdienstes der Waadt. Unter seiner Ägide entstanden 1873 die Pharmazieschule und die Heil- und Pflegeanstalt für Geisteskranke in Cery sowie 1883 das neue Kantonsspital Champ de l'Air.


Literatur
– M. Dufour, «Le docteur F. R.», in Revue médicale de la Suisse romande 10, 1890, 53-60
Professeurs Académie Lausanne, 494 f.

Autorin/Autor: Vincent Barras / GL