No 3

Sury, Eugen Georg Alexander von

getauft 24.7.1720 Solothurn, gestorben 16.3.1782 Turin, kath., von Solothurn. Sohn des Franz Amanz, Jungrats, und der Maria Sibilla Besenval. Bruder von Amanz ( -> 1) und Peter Joseph Felix ( -> 18). Ledig. 1736 Fähnrich in Frankreich, 1738 Leutnant. Im Nov. 1741 trat S. wie sein Bruder Amanz als Hauptmann in den Dienst Sardiniens. Im Österr. Erbfolgekrieg zeichnete er sich mehrfach aus, so 1742 bei Modena und 1743-44 bei den Rückzugskämpfen gegen die Spanier im Piemont. Als Grenadierhauptmann beim Ausbruch aus dem belagerten Valenza 1745 schwer verwundet, konnte er erst 1747 wieder an der Belagerung Genuas teilnehmen. Nach Kriegsende wurde er 1749 Major, 1753 Oberstleutnant, 1766 Oberst und Ritter des St.-Mauritius-und-Lazarus-Ordens sowie 1771 Brigadier. 1774 ernannte ihn Kg. Viktor Amadeus II. von Sardinien-Piemont zum Generalleutnant und Oberstkapitän der Garde der Hundertschweizer in Turin.


Archive
– StASO, FamA von S. d'Aspremont
Literatur
– E. May, Histoire militaire de la Suisse et celle des Suisses dans les différens services de l'Europe 7, 1788, 374-377
– P. Borrer, Von S., 1933, 81 f.

Autorin/Autor: Erich Meyer