No 6

Flückiger, Gottlieb

geboren 13.6.1892 Auswil, gestorben 23.9.1987 Bern, ref., von Auswil. Sohn des Jakob, Landwirts, und der Anna geb. Jost. ∞ 1) Frieda Schneider, 2) Gertrud Ryser. Gymnasium Burgdorf, Veterinärstud. an der Univ. Bern (Dr. med. vet.). 1918 Praktizierender Arzt und städt. Tierarzt am Schlachthof Bern, 1921 Veterinärexperte des Eidg. Veterinäramtes, 1924 Stage an der Ecole nationale vétérinaire de Maisons-Alfort (Ile-de-France), 1926 am Institut für experimentelle Therapie in Frankfurt am Main. 1927 Vizedirektor, 1932 Direktor des Eidg. Veterinäramtes. 1933 PD, 1935 ao. Prof. für Seuchenlehre und Tierseuchenpolizei an der Univ. Bern. 1939-49 Präs. des internat. Tierseuchenamtes. F. war Mitglied des Subcommitee on Animal Health der FAO, korrespondierendes Mitglied der Académie de Médecine de France und der Académie vétérinaire de France. Er trieb die Einführung von Massnahmen zur Tuberkulose- und Bang-Bekämpfung bei Rindern in der Schweiz und die Arbeit an der Verbesserung der Fleischhygiene voran. Gründer des Eidg. Vakzineinstituts in Basel.


Literatur
Schweizer Biogr. Archiv 2, 1952, 45 f.
Der Bund, 11.6.1972; 12.6.1982

Autorin/Autor: Therese Steffen Gerber