No 4

Tillier, Johann Anton

geboren 1494/1500, gestorben 30.1.1562 Bern, von Bern. Sohn des Johann Rudolf, bern. Kleinrats, Vogts von Erlach und Schultheissen von Thun, und der Antonia Techtermann. ∞ 1) (Vorname unbekannt) Schaller, 2) 1536 Barbara Hübschi, Tochter des Lienhard Hübschi, 3) 1542 Catharina von Diesbach, Tochter des Rudolf, bern. Kleinrats und Vogts von Grandson, Witwe des Jakob Stölli, Vogts. 1525 bern. Grossrat, 1529 Schultheiss von Burgdorf, 1533 Gubernator von Aigle, 1536 Kleinrat, 1536 Landvogt von Avenches, 1540 Venner zum Roten Löwen (heute Mittellöwen), 1541 Landvogt von Lausanne, 1548 Venner, 1552 Deutschsäckelmeister, 1560 Bauherr. T. stiftete ein Stipendium für angehende Theologen der Berner Akademie. Wegen seiner Dienste für Österreich und die span. Krone wurde er von Ks. Karl V. geadelt.


Literatur
– von Rodt, Genealogien 5, 269 f.

Autorin/Autor: Thomas von Graffenried