No 4

Scharnachtal, Niklaus von

geboren um 1419, gestorben 1489, von Bern. Sohn des Franz, Schultheissen von Thun, und der Margarete von Heidegg. Bruder des Kaspar ( -> 3). Cousin des Conrad ( -> 1). ∞ um 1450 Anna Gruber. Miteigentümer der oberländ. Herrschaften Wimmis, Diemtigen und Unspunnen sowie Herr in Schwanden, Oberhofen und Krattigen. 1446 Mitglied des Gr. Rats, 1451 des Kl. Rats, 1458 Schultheiss von Thun, 1463-72 alternierend Schultheiss von Bern. Mehrmals Gesandter, so 1461 im Friedensschluss mit Österreich nach dem Thurgauerkrieg, 1466 zur Erneuerung des Bunds mit Savoyen, 1474 gemeinsam mit Petermann von Wabern am burgund. Hof. Feldherr in den Schlachten von Héricourt 1474 und Murten 1476. Selbst Twingherr, verlor S. 1470 bei der Zuspitzung des Twingherrenstreits sein Amt als Schultheiss an Peter Kistler. 1477 durch einen Blitzschlag halbseitig gelähmt, trat er 1479 von allen Ämtern zurück.


Literatur
Slg. bern. Biogr. 1, 50
– von Rodt, Genealogien, Erg.Bd., 230
– Feller, Bern 1

Autorin/Autor: Annelies Hüssy