23/11/2010 | Rückmeldung | PDF | drucken | 
No 4

Roggenbach, Franz Joseph Sigismund von

geboren 14.10.1726 Schloss Zwingen,gestorben 9.3.1794 Konstanz, begraben im Münster Konstanz, kath.; Sohn des Franz Josef Konrad ( -> 3). Bruder des Franz Konrad Josef Ignaz ( -> 5). Stud. am Jesuitenkolleg in Pruntrut, ab 1745 Biennium (zwei Jahre Philosophie) an der Univ. Würzburg. 1765 Priesterweihe. 1742 Domherr von Basel (päpstl. Provision), 1750 Kapitular, 1751 Propst von Istein (Baden), 1768 Cellar, 1775-82 Scholaster. 1782 Wahl zum Fürstbf. von Basel, 1783 päpstl. Bestätigung und Bischofsweihe. R. reformierte das Erziehungs-, Armen- und Schulwesen. Die ersten revolutionären Unruhen im Fürstbistum konnte er 1791 mit Hilfe österr. Truppen beilegen. Nach der franz. Kriegserklärung an Österreich flüchtete R. Ende April 1792 zuerst nach Bellelay, dann Biel und nach Ausrufung der Raurach. Republik im Dez. 1792 nach Konstanz.


Literatur
HS I/1, 217 f., 315
– M. Jorio, Der Untergang des Fürstbistums Basel (1792-1815), 1982, 1-89
– Gatz, Bischöfe 1648, 386-388

Autorin/Autor: Catherine Bosshart-Pfluger