05/12/2007 | Rückmeldung | PDF | drucken

Heimatwerk

Das Schweizer H. wurde 1930 im Auftrag des Bundesrats durch den Schweiz. Bauernverband zur Beschaffung von Arbeit für Bergbauern und zur Festigung nationalen Gedankenguts im Sinne der Geistigen Landesverteidigung gegründet. Die handwerkl. Produkte wurden in H.-Läden verkauft; regionale H.-Genossenschaften mit ähnl. Zielen entstanden. 1989 erfolgte der Zusammenschluss in einer Interessengemeinschaft (ab 1996 Vereinigung der H.e der Schweiz), die in rund 20 Läden traditionelle Schweizer Volkskunst und zeitgenöss. Kunsthandwerk v.a. aus Kleinbetrieben verkauft. Das Schweizer H. gab als grösste Genossenschaft 1936-96 die Zeitschrift "Heimatwerk" heraus und führte von 1948-95 eine Schule in Richterswil bzw. heute die daraus hervorgegangene Stiftung "Kurszentrum Ballenberg Heimatwerk".


Autorin/Autor: Felicitas Oehler