No 12

Salis, Baptista von (Soglio)

geboren 16.9.1737 Soglio (heute Gem. Bregaglia),gestorben 10.4.1819 Bondo (heute Gem. Bregaglia), ref., von Soglio. Sohn des Johannes, Bergeller Landammanns, und der Katharina Barbara geb. von S.-Soglio. ∞ Maria Elisabeth geb. von S.-Soglio, Tochter des Anton ( -> 4). Schwager von Anton ( -> 6), Baptista ( -> 11) und Peter ( -> 54). 1761-63 Podestà in Morbegno, Landammann des Gerichts Bergell-Unterporta. Protagonist der Fam. im Tomilserhandel und Vorsitzender des Unparteiischen Gerichts von 1767 zu dessen Beilegung. S.' Vorschlag von 1783, die Untertanenlande zu verkaufen, wurde als Plan seiner mächtigen Fam. verstanden; die Schrift wurde vom Henker verbrannt. S. war ein frommer Exzentriker, der oft in Debatten zu polit. und sittl. Fragen eingriff.


Literatur
– A. Rufer, «Ein bündner. Aristokrat und der Kg. von Frankreich», in BM, 1923, 17-25

Autorin/Autor: Jürg Simonett