No 8

Buol, Meinrad

getauft 31.10.1588 Davos, gestorben 13.7.1658 Davos, ref., von Davos. Sohn des Salomon, Bundslandammanns. ∞ 1) Elisabeth Bavier, 2) Barbara Sprecher von Bernegg, 3) Anna Kuon (Kuhn), von Rheineck. Unterschreiber in Davos. 1607-09 Podestà in Bormio, 1613-15 in Teglio. 1617 Eherichter in Davos. 1629-43 Landammann von Davos und als solcher zugleich Bundslandammann des Zehngerichtenbunds. 1642 führte B.s Wiederwahl zum Streit mit den andern Gerichten des Zehngerichtenbunds und 1644 zum sog. Waser'schen Spruch. 1647-48 und 1655-56 erneut Bundslandammann. 1643 Landeshauptmann im Veltlin. 1651 Präs. der Syndikatur (Aufsichtskomm. über Veltliner Verwaltung), 1629-42 wiederholt Gesandter der Drei Bünde. Zunächst führend in der venezian.-franz. Partei, später Anhänger eines Ausgleichs mit Spanien und Österreich.


Literatur
– P. Walser, «Meinrad B.», in Davoser Revue, 1988, 129-132

Autorin/Autor: Silvio Färber