No 5

Beeli, Georg (von Belfort)

geboren wahrscheinlich Alvaneu,gestorben 6.7.1607 Chur, kath., von Alvaneu. Vermutlich Sohn des Conradin, Podestas und Landvogts von Maienfeld. Machtbasis im Gericht Inner-Belfort. 1587-89 vicari im Veltlin. 1595-1605 österr. Landvogt der acht Gerichte auf der Burg Castels: Trotz seiner Zugehörigkeit zum Zehngerichtenbund im Dauerkonflikt mit den ref. Prättigauern, die zur franz.-venezian. Partei hielten, 1605 Flucht nach Chur. Obwohl selber einer der Urheber des sog. Grossen Aufruhrs von 1607, wurde er im April vom bischöfl. Hof weggeführt und in der Stadt gefangen gesetzt. Auf Druck der Prättigauer und Unterengadiner liess ihn ein neues Strafgericht im Juni foltern und am 6. Juli wegen Anstiftung zu Aufruhr und Meineid hinrichten. Herausragender Führer der span.-österr. Partei am Vorabend der Bündner Wirren.


Literatur
– P. Gillardon, Gesch. des Zehngerichtenbundes, 1936, 114, 121 f., 146 f.

Autorin/Autor: Jürg Simonett