Baselgia, Caspar

gestorben 4.7.1607 Chur, kath., von Savognin. Sohn des Albert, Podestats zu Tirano (I). 1593-95 Podestat zu Plurs (I), 1598 bischöfl. Hauptmann auf Fürstenburg (Vinschgau), 1599, 1601 und 1603 Landvogt im Oberhalbstein. Als Anhänger der span.-österr. Fraktion bekämpfte er das Bündnis der Drei Bünde mit Venedig von 1603 und war im Frühling 1607, als das Bündnis erstmals zum Tragen kommen sollte, einer der Anstifter des "Grossen Aufruhrs". Er wurde in Chur vor ein Strafgericht gestellt, zum Tode verurteilt und hingerichtet.


Literatur
Rätorom. Chrestomathie 10, hg. von C. Decurtins, 1914, 204-207
– S. Färber, Der bündner. Herrenstand im 17. Jh., 1983, 260, 296

Autorin/Autor: Ursus Brunold