• <b>Abraham von Graffenried</b><br>Der Berner Schultheiss. Ölbildnis auf Holz, 1596 (Schweizerisches Nationalmuseum). Der Porträtierte posiert in Schultheissentracht vor einer Wand mit seinem Wappen und seinen Initialen. Der an ihn adressierte Brief in seiner rechten Hand und das Papiersiegel mit dem Berner Bären auf einem zweiten Brief weisen ihn als Amtsträger aus. Das aus der Inschrift zu erschliessende Geburtsjahr (1540) stimmt nicht mit seinen tatsächlichen Lebensdaten (1533–1601) überein.

No 1

Graffenried, Abraham von

geboren 1533, gestorben 29.12.1601 ref., von Bern. Sohn des Hans Rudolf ( -> 15). ∞ 1) 1561 Elisabeth Augsburger, Tochter des Michael Augsburger, 2) 1565 Barbara May, Tochter des Wolfgang, Kleinrats, 3) 1566 Barbara von Weingarten, Tochter des Georg, Kleinrats, 4) 1586 Christina Frisching, Tochter des Hans, Kleinrats und Herrn zu Daillens, 5) 1596 Ursula Löwensprung, Witwe, Tochter des Lux. Ab 1563 Grossrat, 1564 Vogt von Frienisberg, 1565 Grossweibel, 1566 Gubernator von Aigle, ab 1581 Kleinrat, 1582-89 Venner zu Pfistern und ab 1590 als Erster seines Geschlechts Berner Schultheiss.

<b>Abraham von Graffenried</b><br>Der Berner Schultheiss. Ölbildnis auf Holz, 1596 (Schweizerisches Nationalmuseum).<BR/>Der Porträtierte posiert in Schultheissentracht vor einer Wand mit seinem Wappen und seinen Initialen. Der an ihn adressierte Brief in seiner rechten Hand und das Papiersiegel mit dem Berner Bären auf einem zweiten Brief weisen ihn als Amtsträger aus. Das aus der Inschrift zu erschliessende Geburtsjahr (1540) stimmt nicht mit seinen tatsächlichen Lebensdaten (1533–1601) überein.<BR/>
Der Berner Schultheiss. Ölbildnis auf Holz, 1596 (Schweizerisches Nationalmuseum).
(...)


Literatur
– von Rodt, Genealogien 2, 192

Autorin/Autor: Hans Braun