No 1

Lauffer, Johann Jakob

geboren 25.7.1688 Bleienbach, gestorben 23.2.1734 Bern, ref., von Zofingen. Sohn des Hans Antoni und der Maria Dür. Stud. der Theologie an der Berner Akad. sowie an den Univ. Halle und Utrecht, Bildungsreise nach Deutschland, Holland, Frankreich. 1718 Prof. der Geschichte und Eloquenz in Bern. 1724 erhielt er vom Berner Rat den Auftrag, die bern. Chronik fortzusetzen. L. begann im Altertum, kam bis 1657, als er infolge eines Sturzes starb. 1736-39 erschien das Werk in Zürich in 18 Teilen unter dem Titel "Genaue und umständl. Beschreibung Helvet. Geschichte". Es regte Johann Jakob Bodmer und Johann Jakob Breitinger an, ein ergänzendes Werk zur Schweizer Geschichte zu veröffentlichen. L. nahm den Stoff meist aus zweiter Hand, nicht aus ursprüngl. Dokumenten. Mehr Wert als auf Quellenforschung legte er auf eine schöne Form. Er bot die Ereignisse vom Standpunkt der Herrschaft aus. Stoffl. Wert besitzt sein Werk nicht mehr, ausser für die Zeit ab 1630.


Literatur
– Feller/Bonjour, Geschichtsschreibung 2, 460 f.

Autorin/Autor: Edgar Bonjour