No 3

Morosini, Gian Pietro

geboren 2.4.1736 Lugano, gestorben 1817 Como, kath., von Lugano, ab 1769 Bürger von Mailand. Sohn des Giovanni Pietro und der Anna Ghiringhelli. Von adliger Herkunft. ∞ Maria Belcredi, Tochter eines Marchese, aus Pavia. Amtsrichter (pretorio) in Pavia, Podestà von Mailand, 1769 oberster Gerichtsbeamter (capitano di giustizia) in Mailand, Senator, Präs. des Tribunale di sanità, Hofrat. Wohltäter des Spitals von Lugano. 1803 war M. wahrscheinlich im Auftrag der Stadt Lugano bei Francesco Melzi d'Eril, dem Vizepräs. der ital. Republik, um Luganos Ernennung zur Hauptstadt des Kt. Tessins zu erreichen.


Literatur
– G.A. Oldelli, Dizionario Storico-Ragionato degli Uomini illustri del Canton Ticino, 1807-11, (Nachdr. 1971)
BSSI, 1885, 195 f.

Autorin/Autor: Francesca Mariani Arcobello / CS