No 1

Dimitrijevic, Vladimir

geboren 28.3.1934 Skopje (Jugoslawien, heute Republik Mazedonien), gestorben 28.6.2011 Armes (Burgund; Autounfall), orthodox. Sohn des Dimitrije, Uhrmachers und Juweliers, und der Vasilka. Verheiratet. D. machte eine klass. Matura in Belgrad, konnte dann aber aus polit. Gründen kein Stud. aufnehmen. 1954 floh er in die Schweiz. Er schlug sich mit versch. Tätigkeiten durch, bevor er in Neuenburg, dann in Lausanne als Buchhändler arbeitete. 1966 gründete er den Verlag L'Age d'Homme, in dem bisher mehr als 3000 Titel erschienen sind. D. schuf bedeutende Reihen klassischer und zeitgenössischer slaw. Autoren wie Alexander Puschkin, Andrej Belyj, Wassilij Rozanov, Wassilij Grossman und Alexander Zinoviev. In sein Programm nahm er auch Westschweizer Autoren auf - er publizierte Gesamtausgaben von Henri-Frédéric Amiel, Charles-Albert Cingria und Georges Haldas - sowie Werke von Deutschschweizer Schriftstellern wie Ludwig Hohl, Robert Walser und Friedrich Dürrenmatt. D. gab die Sammlung "Poche Suisse" heraus. Hinsichtlich des Kriegs auf dem Balkan in den Jahren 1991-95 vertrat er eine entschieden proserbische Haltung.


Werke
Personne déplacée: entretiens avec Jean-Louis Kuffer, 1986

Autorin/Autor: Jean-Louis Kuffer / EB