• <b>Jacques-Barthélemy Micheli (du Crest)</b><br>Vom Genfer Künstler  Robert Gardelle   angefertigtes Porträt, um 1720 (Privatsammlung) © Fotografie Bibliothèque de Genève.

No 5

Micheli, Jacques-Barthélemy (du Crest)

geboren 28.9.1690 Genf, gestorben 29.3.1766 Zofingen, ref., von Genf. Sohn des Jacques, Herrn von Le Crest und Hauptmanns in franz. Diensten, und der Elisabeth Calandrini. Bruder des François-Gratien ( -> 1). Ledig. 1705 Collège von Genf. 1709-38 war M. in franz. Diensten (1712 Hauptmann) und nahm am span. Erbfolgekrieg teil. Als Mitglied des Rats der Zweihundert (ab 1721) äusserte er heftige Kritik an einem Projekt für die Befestigungsbauten der Stadt Genf und ging unbedacht ein Risiko ein, als er 1728 einen Bericht über die Schwächen des städt. Verteidigungssystems drucken und verteilen liess. Seine Unnachgiebigkeit und seine Weigerung, vor dem Rat zu erscheinen und einen öffentl. Tadel entgegenzunehmen, trugen ihm 1730 die Aberkennung des Bürgerrechts und die Konfiskation seiner Güter ein. Getrieben v.a. von einem Gefühl der Ungerechtigkeit, wurde M. daraufhin zu einem Gegner des aristokrat. Regimes von Genf. Ab 1731 war er auf der Flucht (Paris) und wurde schliesslich 1735 in Abwesenheit zum Tod verurteilt. Unaufhörlich versuchte er, seine Rehabilitation zu erreichen, doch auch die Mediation von 1738 gewährte ihm keine Amnestie. 1746 wurde er auf Betreiben Genfs, Zürichs und Berns in Neuenberg festgenommen, zu lebenslängl. Haft verurteilt und 1749-65 in der Festung Aarburg gefangen gehalten. M. war vielseitig begabt und der Aufklärung zugetan. Er verfasste zahlreiche Publikationen und interessierte sich nicht nur für Befestigungsanlagen und Kartografie (1730 Karte von Genfs Umgebung, 1755 erstes wissenschaftl. Alpenpanorama), sondern auch für den Städtebau (Erweiterungspläne für Genf) und die Thermometrie.

<b>Jacques-Barthélemy Micheli (du Crest)</b><br>Vom Genfer Künstler  Robert Gardelle   angefertigtes Porträt, um 1720 (Privatsammlung) © Fotografie Bibliothèque de Genève.<BR/>
Vom Genfer Künstler Robert Gardelle angefertigtes Porträt, um 1720 (Privatsammlung) © Fotografie Bibliothèque de Genève.
(...)


Archive
– AEG
Literatur
– A. Corboz, «M. du Crest, Polybe et Salomon», in Genava 28, 1980, 155-182; 29, 1981, 151-172
M. du Crest, Ausstellungskat. Genf, 1995
– M. Rickenbacher, «Das Alpenpanorama von M. du Crest», in Cartographica Helvetica, 1995, H. 8 (Sonderh.)
– P. Meier, Die Einsamkeit des Staatsgefangenen M. du Crest, 1999, (mit Werkverz.)
– S. Talas, Thermometers in the Eighteenth Century: J.B. M. du Crest's Work and the Cooperation with G.F. Brander

Autorin/Autor: Jacques Barrelet / AHB