No 1

Natalis, Jean de

geboren 5.5.1670 Montauban, gestorben 29.3.1754 Neuenburg, prot., Franzose, ab 1744 von Neuenburg. Sohn des Jean, Obersten und späteren Botschaftsrats, und der Marthe de Colom. ∞ Susanne-Charlotte de Lafargue, Tochter eines Ratsherrn der Handelskammer von Königsberg. Nach der Aufhebung des Edikts von Nantes 1685 floh N. nach Preussen und machte dort eine glänzende Militärkarriere in den Diensten des Kurfürsten von Brandenburg (ab 1701 Kg. von Preussen). Ab 1742 bis zu seinem Tod war er Gouverneur des Fürstentums Neuenburg.


Literatur
– J.H. Bonhôte, «Les gouverneurs de Neuchâtel pendant le XVIIIe siècle», in MN, 1890, 129 f.

Autorin/Autor: Laurence Vial-Bergon / AHB